Zoom
Die Young Ambassadors der YOG Lillehammer 2016

Erfahren und Erfahrungen teilen

Wenn im kommenden Februar die zweiten Winter Youth Olympic Games in Lillehammer stattfinden und die olympische Flamme einmal mehr entzündet wird, werden die mehr als 1000 Nachwuchs-Athletinnen und –athleten aus der ganzen Welt von einer Gruppe junger Menschen, den «Young Ambassadors» (YA’s), begleitet. Auch eine Schweizerin ist dabei.

Diese Gruppe von jungen Olympioniken, Profisportlern und Studenten im Alter zwischen 18 und 25 Jahren wird den Athletinnen und Athleten helfen, möglichst viele Erfahrungen von den Spielen mitzunehmen. Sowohl sportliche als auch abseits der Pisten, Loipen und Eisfelder.

Letztes Wochenende trafen sich die 39 von den jeweiligen Nationalen Olympischen Komitees ausgewählten YA‘s in Lillehammer während dem Young Ambassador Seminar: Drei intensive Tage mit Workshops, Exkursionen und Teambuilding-Aufgaben bereiteten die YA‘s für ihre Aufgabe als Experten des «Learn & Share» Programms während der Spiele vor. Die Wasserspringerin und ehemalige YOG-Teilnehmerin Vivian Barth vertritt dabei die Schweiz und wird vor allem der helvetischen Delegation zur Seite stehen.

Auch am Seminar teilgenommen haben zudem fünf der insgesamt 15 sogenannten «Athlete Role Models» (ARM’s), welche ebenfalls an den Youth Olympic Games präsent sein werden, und deren Rolle es sein wird, die jungen Olympioniken zu beraten und ihnen ihren Erfahrungsreichtum weiterzugeben. Auch zwei ehemalige Schweizer Sportgrössen und Olympiateilnehmer werden im Februar als ARM’s nach Norwegen reisen: Abfahrtsolympiasiegerin Dominique Gisin und Olympia-Silbermedaillengewinner Stéphane Lambiel.

Zusammen mit den anwesenden ARM’s wurde über wichtige Themen wie Anti-Doping, illegale Sportwetten, Verletzungsprävention oder das Leben nach dem Spitzensport gesprochen. Während den Spielen werden dann die jungen Athletinnen und Athleten aus den 66 teilnehmenden Ländern die Möglichkeit haben, beim «Chat with Champions» mit ihren Vorbildern zu diskutieren.

Für Vivian Barth waren die drei Tage eine tolle Erfahrung: «Ich habe das Young Ambassador Seminar mit all diesen grossartigen Menschen sehr genossen. Was ich in diesen drei Tagen erlebt habe, war fantastisch. Ich habe so viel über die olympischen Werte und den Sport allgemein gelernt. Ich freue mich schon jetzt, alle im Februar wieder zu sehen. Ich bin sicher, das wird für alle eine unvergessliche Zeit!»