Zoom

London 2012: Die Schweiz rollt den roten Teppich aus

Ein Jahr vor den Olympischen Spielen präsentierte das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, Präsenz Schweiz gestern in London das Konzept für das House of Switzerland 2012. Das Schweizer Gästehaus wird unter dem Motto «Game» die Schweiz von ihrer verspielten und kreativen Seite zeigen und sich dabei ganz in Rot präsentieren. Fazit: die Schweiz verspricht Überraschung pur!

Während der Olympischen Sommerspiele 2012 wird die Schweiz ein ganzes Quartier am Fusse der London Bridge in rote Farbe tauchen und als «Red Village» betreiben. Nicolas Bideau, Chef von Präsenz Schweiz und Direktor des Schweizer Hauses, beschreibt das «Red Village» als Plattform, um die Schweiz von ihrer kreativen und dynamischen Seite zu präsentieren. «Die Gäste werden im Red Village eine dynamische und frische Schweiz entdecken. Ziel ist es, die Engländer mit einem verspielten Auftritt zu überraschen und vom klischeebehafteten und wenig experimentierfreudigen Schweizer Bild abzurücken», erklärt Nicolas Bideau.

Zoom

Während Schweizer Kreativschaffende mit Künstlerprojekten im Bereich Game Design und Plakatkunst in den Innenräumen des Gästehauses für einen urbanen und innovativen Auftritt sorgen, dominieren im Aussenbereich Schweizer Ursportarten und Konzerte von Schweizer Musikern. Beliebtes Element des House of Switzerland bleiben die offiziellen Medaillenfeiern des Swiss Olympic Teams, welche vom Schweizer Fernsehen direkt aus dem House in die Schweiz übertragen werden.
Dank der hervorragenden Lage des Schweizer Gästehauses im Herzen von London rechnet Präsenz Schweiz vom 20. Juli bis 12. August 2012 mit bis zu 250’000 Besuchern, die mit Schweizer Kulinarik aus dem Hause Mosimann’s verköstigt und mit kulturellen Darbietungen aus der Region Berner Oberland unterhalten werden.

Der geplante Auftritt in London bietet Schweizer Unternehmen und Organisationen vielfältige Möglichkeiten sich im britischen Markt zu präsentieren. Seit vielen Jahren ist das House of Switzerland Beispiel für erfolgreiche Public-Private Partnership. Die Attraktionen der verschiedenen Partner tragen dabei wesentlich zum Erfolg und der Anziehungskraft des Schweizer Hauses bei.