Zoom
Marisa Lavanchy

Marisa Lavanchy für die Olympischen Spiele nachselektioniert

London, 1. August 2012. Swiss Olympic hat Marisa Lavanchy für die Olympischen Spiele in London nachselektioniert. Die Sprinterin aus Nyon ersetzt Jacqueline Gasser, die aus gesundheitlichen Gründen auf einen Olympiastart verzichten muss.

Jacqueline Gasser, Mitglied der 4x100-Meter-Staffel, hat sich in der hinteren rechten Oberschenkelmuskulatur einen Muskelfaserriss zugezogen. Sie muss deshalb auf eine Olympiateilnahme verzichten. Ersetzt wird sie durch die 22-jährige Marisa Lavanchy. Diese wird am Freitag, 3. August 2012, gemeinsam mit den anderen Staffelläuferinnen nach London reisen.