Zoom
Nino Schurter bei seinem Bronzemedaillengewinn 2008 in Peking

Swiss Olympic selektioniert Nino Schurter für «London 2012»

Ittigen, 14. September 2011. Der Selektionsausschuss von Swiss Olympic hat Mountainbiker Nino Schurter als ersten Athleten für den Crosscountry-Wettkampf an den Olympischen Sommerspielen 2012 in London selektioniert.

Nino Schurter (25) ist für die Olympischen Sommerspiele London 2012 vom 27. Juli bis 12. August selektioniert. Der Mountainbiker hatte an den Weltmeisterschaften in Champéry (VS) Ende August die Silbermedaille im Crosscountry gewonnen.

Nino Schurter wird eine fokussierte Olympiavorbereitung ermöglicht

Das Selektionskonzept für Crosscountry sah nur für einen allfälligen Schweizer Weltmeister eine vorzeitige Selektion für «London 2012» vor. Swiss Cycling hat Schurter nach der WM dennoch zur Selektion vorgeschlagen. Diesem Antrag hat die Selektionskommission von Swiss Olympic nun entsprochen. Gian Gilli, Vorsitzender der Selektionskommission, begründet den Entscheid damit, dass Schurter – nach zuletzt vier zweiten Rängen hinter Dominator Jaroslav Kulhavy die klare Nummer 2 im Weltcup und unbestrittener Leader im Schweizer Team – eine fokussierte Olympiavorbereitung ermöglicht werden soll. «Nino Schurter hat mehrfach bewiesen, dass er an einem ausgewählten Wettkampf seine beste Leistung bringen kann. Durch die frühzeitige Selektion geben wir ihm die Möglichkeit, seinen Formaufbau voll und ganz auf London auszurichten», sagt Gilli.

Selektionsausschuss von Swiss Olympic

Gian Gilli, Chef de Mission, Sports Director Swiss Olympic
Jörg Schild, Präsident Swiss Olympic
Stephan Netzle, Vizepräsident Swiss Olympic