Beat Hefti ist für den Einsatz im Viererbob bereit

Vancouver, 22. Februar 2010. Beat Hefti wird am olympischen Viererbob-Rennen als Anschieber teilnehmen. Nach seiner bei einem Sturz im Zweierbob-Training vom 17. Februar erlittenen Hirnerschütterung haben die Ärzte heute grünes Licht für einen Einsatz gegeben.

Beat Hefti hat seine Hirnerschütterung überwunden und ist für einen Einsatz im Viererbob bereit. Dies haben Untersuchungen des Ärzteteams von Swiss Olympic heute ergeben. Damit startet der Schweizer Viererbob am 26. und 27. Februar 2010 in der Besetzung Ivo Rüegg, Thomas Lamparter, Beat Hefti und Cédric Grand.

Weitere Informationen:

Christian Schlegel, Chief Medical Officer Swiss Olympic Team 2010, Tel. +1 604 404 0097
Markus Wasser, Teamchef Bob/Rodeln/Skeleton, Tel. +41 79 332 89 16