Vancouver 2010: Das Swiss Olympic Team und das Swiss Paralympic Team sind bereit

Rothrist, 2. Februar 2010. Der Selektionsausschuss von Swiss Olympic hat die letzten Entscheide getroffen. Damit steht fest, welche 146 Athletinnen und Athleten die Schweiz an den Olympischen Spielen vom 12. bis 28. Februar 2010 in Vancouver vertreten werden. Es ist die grösste Schweizer Delegation, die je an Olympischen Winterspielen teilgenommen hat. Auch das Swiss Paralympic Team ist bereit und will mit knapp 15 Athletinnen und Athleten in Kanada mit starken Leistungen überzeugen.

Der Selektionsausschuss von Swiss Olympic hat in den Disziplinen Rodeln, Skeleton, Skicross, Ski Freestyle Aerials, Eisschnelllauf und Nordische Kombination die letzten Athletinnen und Athleten selektioniert:

Eishockey Männer

Torhüter (3)
Jonas Hiller, Anaheim Ducks/NHL (1982)
Ronnie Rüeger, Kloten Flyers (1973)
Tobias Stephan,Genève-Servette HC (1984)

Verteidiger (7)
Goran Bezina, Genève-Servette HC (1980)
Severin Blindenbacher, Färjestads BK/SWE (1983)
Raphael Diaz, EV Zug (1986)
Luca Sbisa, Lethebridge Hurricanes/WHL (1990)
Mathias Seger, ZSC Lions (1977)
Mark Streit, New York Islanders/NHL (1977)
Yannick Weber, Montreal Canadiens/NHL (1988)

Stürmer (13)
Andres Ambühl, New York Rangers/NHL (1983)
Thomas Déruns, Genève-Servette HC (1982)
Hnat Domenichelli, HC Lugano (1976)
Peter Guggisberg, HC Davos (1985)
Sandy Jeannin, HC Fribourg-Gottéron (1976)
Thibaut Monnet, ZSC Lions 1982)
Thierry Paterlini, Rapperswil-Jona Lakers (1975)
Martin Plüss, SC Bern (1977)
Kevin Romy, HC Lugano (1985)
Ivo Rüthemann, SC Bern (1976)
Raffaele Sannitz, HC Lugano (1983)
Julien Sprunger, HC Fribourg-Gottéron (1986)
Roman Wick, Kloten Flyers (1985)

Eisschnelllauf, 5000 m

Roger Schneider, Zürich ZH (1983)

Nordische Kombination Normalschanze/10km

Ronny Heer, Einsiedeln SZ (1981)
Tim Hug, Gerlafingen SO (1987)
Seppi Hurschler, Einsiedeln SZ (1983)
Thomas Schmid, Tiller NOR (1988)

Nordische Kombination Grossschanze/10km

Ronny Heer, Einsiedeln SZ (1981)
Tim Hug, Gerlafingen SO (1987)
Seppi Hurschler, Einsiedeln SZ (1983)

Nordische Kombination Staffel

Ronny Heer, Einsiedeln SZ (1981)
Tim Hug, Gerlafingen SO (1987)
Seppi Hurschler, Einsiedeln SZ (1983)
Thomas Schmid, Tiller NOR (1988)
Ersatz: Hollenstein Michael, Einsiedeln SZ (1984)

Über den Einsatz von Schmid auf der Grossschanze mit Lauf über 10 km wird vor Ort in Absprache mit dem Headcoach entschieden.

Rodeln Frauen

Martina Kocher, Hinterkappelen BE (1985)

Rodeln Männer

Stefan Höhener, Obfelden ZH (1980)

Skeleton Frauen

Maya Pedersen, Øyer NOR (1972)

Skeleton Männer

Pascal Oswald, Zürich ZH (1980)

Skicross Frauen

Katrin Müller, Airolo TI (1989)
Fanny Smith, Villars VD (1992)
Sanna Lüdi, Leimiswil BE (1986)
Emilie Serain, Leysin VS (1984)
Ersatz: Franziska Steffen, Saanen BE (1981)

Skicross Männer

Mike Schmid, Frutigen BE (1984)
Beni Hofer, Davos Frauenkirch GR (1978)
Richard Spalinger, Zweisimmen BE (1975)
Conradign Netzer, Masein GR (1980)

Ski Freestyle Aerials Frauen

Evelyne Leu, Mettmenstetten ZH (1976)
Tanja Schärer, Urdorf ZH (1989)

Ski Freestyle Aerials Männer

Christian Hächler, Mettmenstetten ZH (1983)
Andreas Isoz, Mettmenstetten ZH (1984)
Thomas Lambert, Mettmenstetten ZH (1984)
Renato Ulrich, Luzern LU (1983)

Damit ist das Swiss Olympic Team 2010 komplett. Nach vier intensiven Jahren der Vorbereitung reisen die 146 Athleten und rund 150 Offiziellen nach Kanada. Nachdem bereits 2006 in Turin die grösste Schweizer Delegation aller Zeiten am Start war, sind es in Vancouver nun noch einmal 16 Athleten mehr. Chef de Mission Erich Hanselmann ist überzeugt, dass die Schweiz mit einem sehr starken Team nach Kanada reist: «Wir sind sehr gut vorbereitet und ich bin überzeugt, dass unsere Athletinnen und Athleten an diesen Winterspielen optimale Rahmenbedingungen vorfinden werden.» Gian Gilli, als Headcoach des Swiss Olympic Teams, schätzt das Potenzial der Delegation nicht ganz so gross ein wie vor vier Jahren, als die Schweiz 14 Medaillen gewann. «Aufgrund der Tatsache, dass sich in den letzten Wochen verschiedene Medaillenkandidaten verletzt haben und nicht dabei sein können, sind wir mit zehn bis zwölf Medaillen zufrieden. Das ist aber nur möglich, wenn in Vancouver alles zusammenpasst und unsere Athleten am Tag X ihre Bestleistung abrufen können», so Gilli.

Swiss Paralympic rechnet mit knapp 15 Athleten

Rund zwei Wochen nach Abschluss der Olympischen Spiele beginnen am 12. März in Vancouver und Whistler die Paralympics. Während neun Wettkampftagen tragen die paralympischen Athletinnen und Athleten Wettkämpfe in den Sportarten Ski Alpin, Langlauf, Biathlon, Curling und Ice Sledge Hockey (Schlitteneishockey) aus.

Wie gross die Schweizer Delegation sein wird, kann Chef de Mission Ruedi Spitzli noch nicht definitiv sagen. «Ich rechne mit knapp 15 Athletinnen und Athleten, welche die Selektionshürde nehmen dürften.» Aktuell haben fünf Alpine und ein Nordischer die A-Limite erreicht. Das Curlingteam besitzt einen starken B-Wert. «Die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten mit B-Limiten werden wir an der Selektionssitzung vom 15. Februar diskutieren», sagt der erfahrene Delegationsleiter. Die gesamte Delegation wird rund 30 bis 35 Personen umfassen. Swiss Paralympic wird die Selektionsentscheide am 18. Februar 2010 definitiv bekanntgeben.

Alle selektionierten Athletinnen und Athleten des Swiss Olympic Team 2010 finden Sie hier

Der Selektionsausschuss von Swiss Olympic

Der Selektionsausschuss von Swiss Olympic:

  • Gian Gilli, Headcoach, Leiter Spitzensport und olympische Missionen Swiss Olympic
  • Erich Hanselmann, Chef de Mission
  • Jörg Schild, Präsident Swiss Olympic
  • Marc-André Giger, Generalsekretär in olympischen Belangen, CEO Swiss Olympic
  • Matthias Remund, Mitglied Exekutivrat Swiss Olympic

Weitere Informationen:

Peter Lüthi, Teamchef Eishockey, Tel. 079 402 77 28
Rahel Schmid, Teamchefin Eislauf, Tel. 079 286 30 44
Hippolyt Kempf, Teamchef Langlauf, Tel. 079 378 51 84
Markus Wasser, Teamchef Bob/Rodeln/Skeleton, Tel. 079 332 89 16
Dierk Beisel, Teamchef Swiss-Ski, Tel. 079 642 03 36
Christoph Perreten, Teamchef Ski Freestyle, Tel. 079 450 26 72
Erich Hanselmann, Chef de Mission Swiss Olympic Team 2010, Tel. 079 622 85 23
Ruedi Spitzli, Chef de Mission Swiss Paralympic Team 2010, Tel. 079 500 89 85
Gian Gilli, Headcoach Swiss Olympic Team 2010, Tel. 079 644 20 09