Medieninformation Peking 2022

Medienschaffende finden hier nützliche Hilfsmittel und Informationen rund um die 24. Austragung der Olympischen Winterspiele, die vom 4. Februar bis 20. Februar 2022 in Peking stattfinden.

Weitere Informationen
Alexander Wäfler, Leiter Medien und Information Swiss Olympic, 031 359 72 16 / alexander.waefler@swissolympic.ch 

Akkreditierung
Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat den Akkreditierungsprozess für die Olympischen Winterspiele vom 4. Februar bis 20. Februar 2022 in Peking gestartet. In dieser ersten Phase (Press by Number) geht es um die Anzahl Akkreditierungen, die ein Medienhaus für seine Mitarbeitenden wünscht - noch ohne persönliche Angaben zu den einzelnen Medienschaffenden.

Printmedien, Agenturen und Online-Medien:
Wir bitten Sie, uns ihre Akkreditierungswünsche bezüglich Anzahl Journalistinnen und Journalisten sowie Fotografinnen und Fotografen bis spätestens am Freitag, 9. Oktober 2020 mitzuteilen. Das entsprechende elektronische Formular finden Sie unter folgendem Link: Anmeldung
 
Freischaffende Journalistinnen und Journalisten sowie Fotografinnen und Fotografen sind gebeten, uns zusammen mit dem Antragsformular mindestens zwei schriftliche Bestätigungen von Redaktionsverantwortlichen zukommen zu lassen, dass sie ihre Beiträge/Fotos aus Peking in ihrem Medium übernehmen werden. Ohne diese Bestätigungsschreiben können wir Ihren Antrag leider nicht berücksichtigen.
 
Ab Mitte Oktober 2020 wird eine von Swiss Olympic eingesetzte Kommission die Zuteilung der Akkreditierungen vornehmen. Wir werden die Antragsstellerinnen und Antragssteller danach über die Verteilung informieren.
 
Lokale/regionale Radio- und TV-Stationen ohne Übertragungsrechte (ENR-Kategorie):
Ihre Akkreditierungsanträge richten Sie zwischen dem 6. Oktober und dem 9. November 2020 bitte direkt ans IOC. Alle Informationen dazu finden Sie unter https://www.olympic.org/accred2022 -> Non-Rights Holding Organisations
 
Press by Name
Die zweite Akkreditierungsphase (Press by Name), in welcher die persönlichen Angaben der einzelnen Medienschaffenden anzugeben sind, startet am 9. Juni 2021. Wir werden die Medienschaffenden rechtzeitig darüber informieren und ihnen die entsprechenden Formulare zuschicken.