Das Nationalstadion in Baku
Zoom
Das Nationalstadion in Baku

Zahlen und Fakten zu Baku 2015

Die Stadien von Baku 2015

Die 20 Sportarten, die in Baku 2015 durchgeführt werden, finden in 16 Sportstätten statt. Die Organisatoren haben die Stadien, Arenen etc. verschiedenen Gebieten zugeteilt. Das Nationalstadion und die Nationale Gymnastik Arena befinden sich im sogenannten «Village Cluster», der nach dem Athletendorf benannt ist, das ebenfalls in der Region zwischen dem Internationalen Flughafen und der Stadt liegt.

Zum «Flag Square Cluster» gehören das Baku Aquatic Center, die Wasserball-, die Basketball- und die Beach-Arena sowie die Crystal Hall 1, Crystal Hall 2 und Crystal Hall 3. Hier finden 12 Wettbewerbe statt -  rund die Hälfte der Athleten wird in einer dieser Arenen im Einsatz stehen, entsprechend werden hier auch die meisten Zuschauer erwartet.

Die Baku Sports Hall, das Tofiq Bahramov Stadion und die Heydar Aliyev Arena (benannt nach dem Vater des amtierenden Staatspräsidenten Ilham Aliyev) bilden den «City Cluster». Auf dem Gebiet mitten in der Stadt werden etwa die Badminton-, Tischtennis- und Ringwettbewerbe ausgetragen.

Etwas westlich vom Stadtzentrum befinden sich schliesslich die Schiessanlage, die Strecken für die BMX- und Mountainbikerennen sowie die Anlage Mingachevir, wo die Kanuten und Ruderer zum Einsatz kommen.

Viele der Sportstätten der Europaspiele sind brandneu – die Athleten, ihre Betreuer und die Zuschauer dürfen sich also auf eine hervorragende Infrastruktur in Baku freuen.

Land und Leute

  • Baku ist die Hauptstadt Aserbaidschans und hat rund 2 Millionen Einwohner. Im ganzen Land leben circa 9,5 Millionen Menschen.
  • Baku ist das wirtschaftliche, kulturelle und sportliche Zentrum Aserbaidschans und profitiert dabei seit Jahrhunderten von seiner Lage am Kaspischen Meer.
  • Die Altstadt Bakus gilt seit 2000 als UNESCO-Welterbe. Zahlreiche alte Moscheen, Paläste und Festungsbauten sind erhalten.
  • Bis 1991 war Aserbaidschan eine Teilrepublik der Sowjetunion, seither ist das Land unabhängig.
  • Aserbaidschan liegt im Kaukasus und grenzt an Russland, Georgien, Iran, Armenien und die Türkei.
  • Amtssprache ist Aserbaidschanisch, das mit dem Türkischen verwandt ist. Ausserdem sprechen viele Einwohner Russisch und/oder Türkisch.
  • Die Wirtschaft Aserbaidschans lebt in erster Linie vom Energiesektor. Die reichen Erdöl und Erdgasvorkommen haben in den vergangenen Jahren zu einem rasanten Wirtschaftswachstum geführt.
  • Die Europaspiele werden der grösste Sportanlass, den Aserbaidschan je organisiert hat. Das Land hat allerdings auch schon die U17-WM der Frauen im Fussball und den Eurovision Song Contest durchgeführt.