Venues / Tickets

Die insgesamt 70 Medaillenentscheidungen werden in Lillehammer, Hamar, Gjøvik, Øyer und Oslo ausgetragen. Bis auf die Curlinghalle, eine der beiden Eishockeyarenen und der Halfpipe in Oslo wurden alle Anlagen schon für die Olympischen Winterspiele 1994 gebaut. Alle Wettkampfstätten wurden im Hinblick auf die YOG modernisiert, und werden sich so auch nach den Jugendspielen noch für viele weitere Jahre in einem sehr guten Zustand präsentieren. Viele der Anlage sind zudem beliebte Trainingsstationen für Spitzenathleten aus der ganzen Welt.

Der Zugang zu den Sportstätten während den Wettkämpfen ist, mit Ausnahme der Eröffnungsfeier und den sogennanten «High-demand events», jeweils kostenlos. Informationen und Tickets zur Eröffnungszeremonie am 12. Februar 2016 gibt es hier.

High-demand events:

  • 16. Februar 18:00h, Curling Mixed Team, Semi-finals
  • 17. Februar 10:00h, Curling Mixed Team, Finals
  • 19. Februar 14:00h, Eishockey Damen, Semi-finals
  • 20. Februar 17:00h, Eishockey Damen, Bronze Match
  • 21. Februar 09:00h, Curling Mixed Doubles, Semi-finals
  • 21. Februar 13:00h, Curling Mixed Doubles, Finals
  • 21. Februar 12:00h, Eishockey Damen, Gold Match

Für diese Events stehen den Angehörigen der teilnehmenden Athletinnen und Athleten eine begrenzte Anzahl Tickets zur Verfügung, die am Eventtag über die Athleten bezogen werden können.

Birkebeineren Cross-Country Stadium (BCC)

Zoom

Oberhalb von Lillehammer finden die Wettkämpfe im Langlauf, Biathlon und der nordischen Kombination statt.
Das «Birkebeineren» Stadion wurde 1994 für die Olympischen Spiele gebaut und ist vor wenigen Jahren modernisiert worden. Jährlich finden dort auch nationale und internationale Wettkämpfe statt.

Birkebeineren Biathlon Stadium (BBB)

Zoom

Das «Birkebeineren Biathlon Stadium» ist Teil der gesamten Birkebeineren-Anlage und Austragungsstätte der Biathlon-Wettkämpfe.
 

 

Lysgårdsbakkene Ski Jumping Arena (LSA)

Zoom

Auf einer der berühmtesten und schönsten Skisprung-Anlagen der Welt finden während den YOG sowohl die Wettkämpfe im Skispringen und der nordischen Kombination als auch, wie schon an den Olympischen Winterspielen 1994, die Eröffnungszeremonie statt. Die Anlage liegt in Gehdistanz zum Langlauf- und Biathlonstadion direkt oberhalb von Lillehammer. Den aktuellen Schanzenrekord hält Simon Ammann mit 146 Metern.

Kristins Hall (SKH) und Youth Hall (SYH)

Zoom

Die Turniere im Eishockey der Männer und der Frauen finden in den beiden Hallen oberhalb von Lillehammer statt. Die «Kristins Hall» wurde bereits 1988 erbaut und beherbergt den Eishockeyclub «Lillehammer IK». Die «Youth Hall» hingegen wurde erst 2013 als Eishockey-Trainingshalle und als Wettkampfarena für die Youth Olympic Games gebaut. Die beiden Anlagen liegen unmittelbar nebeneinander und befinden sich in Gehdistanz zum Youth Olympic Village.

Curling Hall (SCH)

Zoom

Die «Curling Hall» ist in die «Kristins Hall» integriert und wurde als eine der jüngsten Wettkampfstätten erst 2012 fertiggestellt. Alle Spiele der Curling-Turniere werden hier stattfinden.

 

Lillehammer Olympic Sliding Centre (LOS)

Zoom

Der Austragungsort der Wettkämpfe im Bob, Skeleton und Rodeln ist die einzige Kunsteis-Bahn in Nordeuropa. Jährlich finden hier Weltcup-Rennen im Bob und Skeleton statt. Auch Weltmeisterschaften wurden schon auf der beliebten Bahn ausgetragen.

Hafjell Freepark (HFP)

Zoom

Das «Hafjell Alpine Center» ist eines der grössten Ski-Resorts in Norwegen. Der «Hafjell Freepark» als Teil des Resorts wurde von führenden Experten der Freestyle Szene designt und bietet alles, was das Freestyler-Herz begehrt. Ursprünglich für die Olympischen Winterspiele 1994 erbaut, wurde der Park in den letzten Jahren auch hinsichtlich der YOG markant verbessert.

Hafjell Olympic Slope (HOS)

Zoom

In diesem Teil des «Hafjell Alpine Center» finden alle alpinen Ski-Wettkämpfe statt. Es befindet sich gut 20 Kilometer nördlich von Lillehammer.


 

Gjøvik Olympic Cavern Hall (GOC)

Zoom

In der «Gjøvik Olympic Cavern Hall», ca. 45 Kilometer südlich von Lillehammer, finden die Wettkämpfe im Shorttrack statt. Das Spezielle an dieser Halle ist, dass sie in den Berg gebaut wurde und somit die weltweit grösste Höhle für den öffentlichen Gebrauch ist. Bis zu 6000 Zuschauer haben darin Platz. Während den Olympischen Winterspielen 1994 fanden hier zahlreiche Eishockey-Spiele statt.

Hamar Olympic Amphitheatre (HOA)

Zoom

Das Hamar Olympic Amphitheater wurde für die Wettkämpfe im Eiskunstlaufen und im Shorttrack anlässlich den Olympischen Winterspielen 1994 erbaut. Es ist die Heimstätte der «Storhamar Dragons», einem Eishockeyclub aus der höchsten norwegischen Liga.

Hamar Olympic Hall Viking Ship (HOH)

Zoom

Das sogenannte «Vikinger-Schiff» ist eine moderne Multifunktionshalle, deren Design an ein umgedrehtes Vikinger-Schiff erinnern soll. Sie wurde anlässlich der Olympischen Winterspiele 1994 gebaut und ist das norwegische Nationalstadion für Eisschnelllauf.

Oslo Vinterpark Halfpipe (OVH)

Zoom

20 Minuten vom Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo entfernt liegt der «Oslo Vinterpark», das grösste Skigebiet rund um Oslo. Er beherbergt einen der grössten Snowparks in Norwegen mit einem Slopestyle-Kurs und der einzigen Superpipe in Europa, die öffentlich zugänglich ist.

Youth Olympic Village (YOV)

Zoom

Während den Spielen werden 1760 Athleten, Trainer und andere Offizielle im «Youth Olympic Village», das sich in Gehdistanz zur Skisprunganlage, dem «Birkebeineren Ski Stadium» sowie der Curling- und den Eishockeyhallen oberhalb von Lillehammer befindet, untergebracht sein. Ein Teil des Villages besteht aus den ehemaligen Unterkünften der Olympischen Winterspiele 1994, der andere Teil wurde neu erbaut und erst dieses Jahr eröffnet. Nach den Jugendspielen werden Studenten die Wohnungen beziehen.