Zoom

19 Athletinnen und Athleten vertreten die Schweiz an den Youth Olympic Games in Nanjing

Ittigen, 9. Juli 2014. Swiss Olympic hat 19 Nachwuchsathletinnen und -athleten aus zehn Sportarten für die Youth Olympic Games (YOG) selektioniert. Die zweiten Jugend-Sommerspiele nach 2010 finden vom 16. bis 28. August 2014 im chinesischen Nanjing statt. Insgesamt nehmen in 28 verschiedenen Sportarten rund 3600 Athleten aus 200 Ländern teil. Für Swiss Olympic stellen die YOG einen wichtigen Ausbildungsanlass im Nachwuchsbereich dar.

Der Schweizer Delegation gehören 19 Talente zwischen 14 und 18 Jahren aus den zehn Sportarten Beachvolleyball, Bogenschiessen, Golf, Kunstturnen, Leichtathletik, Schwimmen, Sportschiessen, Tennis, Tischtennis und Wasserspringen an. Die meisten von ihnen werden die Schweiz zum ersten Mal an einem internationalen Grossanlass vertreten. «Im Hinblick auf den weiteren Verlauf ihrer Karriere ist es wichtig, dass unsere Nachwuchsathleten erste Olympia-Erfahrung sammeln und lernen, im entscheidenden Moment ihre beste Leistung abzuliefern», sagt Chef de Mission Isabelle Bossi. «Die Youth Olympic Games stellen für Swiss Olympic einen wichtigen Ausbildungsanlass im Nachwuchsbereich dar – für Athleten wie für Trainer». Von der 22-köpfigen Delegation bei den ersten YOG 2010 schafften zwei Jahre später gleich sechs Athletinnen und Athleten den Sprung an die Olympischen Spiele in London.

Die olympischen Werte vermitteln

Zentraler Bestandteil der Youth Olympic Games ist neben den sportlichen Wettkämpfen auch das «Culture and Education Programme», mit welchem das IOC die olympischen Werte Höchstleistung, Freundschaft und Respekt vermitteln will. Die YOG-Teilnehmenden können in Nanjing zahlreiche Aktivitäten und Workshops zu Themen wie Olympismus, soziale Verantwortung und gesunder Lebensstil besuchen. Zudem sind 39 aktive und ehemalige Spitzenathleten vor Ort, die den jungen Olympioniken wertvolle Tipps zu ihrer Sportkarriere auf den Weg geben.

«Young Ambassador» und «Young Reporter» aus der Schweiz

Jede Delegation wird ausserdem von einem «Young Ambassador» begleitet. Für die Schweiz übernimmt die Solothurnerin Lisa Gisler diese Aufgabe. Die 20-jährige Curlerin gewann vor zwei Jahren an den ersten Winter-YOG in Innsbruck die Goldmedaille. Dank ihrer Erfahrung soll Lisa Gisler die Schweizer Talente animieren, ihre Zeit in Nanjing auch abseits von Wettkampf und Training so gut wie möglich zu nutzen und die olympischen Werte auch nach der Rückkehr in die Heimat weiter zu leben. Ein ähnliches Ziel verfolgt das IOC mit dem «Young Reporters»-Programm. 35 junge Medienschaffende aus der ganzen Welt sollen mithelfen, die Youth Olympic Games und die olympischen Werte der Jugend rund um den Globus zu verbreiten. Mit der Bündnerin Laura Godenzi ist die Schweiz auch bei diesem Programm vertreten. Sie gewann eine vom Organisationskomitee «Lausanne 2020» initiierte nationale Ausschreibung. Lausanne bewirbt sich für die Winter Youth Olympic Games 2020.

Das Swiss Olympic YOG Team in Zahlen

  •  39 Mitglieder umfasst die Schweizer Delegation
  • 19 Tage Mission – Hinflug ist am 12., Rückflug am 30. August 2014
  • 19 teilnehmende Athletinnen und Athleten
  • 14-jährig ist die jüngste Schweizer Athletin: Gaia Nesurini, 04.12.1999
  • 14 Kantone sind vertreten: BE (4); BL, ZH ( je 2); AG, BS, GE, GL, GR, LU, OW, SZ, VD, VS, TI (je 1)
  • 10 Sportarten mit Schweizer Beteiligung
  • 5 Athleten suchen via Sporthilfe eine Patenschaft: Sarah Hornung, Salome Lang, Lisa Mamié, Azelia Meichtry, Gaia Nesurini
  • Je 1 «Young Ambassador» und «Young Reporter» aus der Schweiz

«Nanjing 2014» in Zahlen

  • 3600 teilnehmende Athletinnen und Athleten
  • 222 Medaillensätze
  • 200 (ca.) teilnehmende Nationen
  • 28 Sportarten
  • 14 Wettkampfstätten
  • 11 Wettkampftage