Nanshan Ski Resort (Zhangjiakou)
Zoom
Nanshan Ski Resort (Zhangjiakou)

Willkommen in Peking

Zeremonien im «Vogelnest» und Wettkämpfe in drei Regionen

Vom 4. bis zum 20. Februar 2022 ist Chinas Hauptstadt Peking Gastgeberin der Olympischen Winterspiele 2022. Das Organisationskomitee will neben spannenden Wettkämpfen auch die Lust am Wintersport im bevölkerungsreichsten Land der Welt noch stärker wecken.

2022 wird Peking zur ersten Stadt, in der sowohl Olympische Sommerspiele als auch Winterspiele stattgefunden haben. Nach den Sommerspielen 2008 finden vom 4. bis 20. Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in der Hauptstadt Chinas statt. Das Kandidaturprojekt «Peking 2022» setzte sich an der Abstimmung des IOC im Juli 2015 gegen die Bewerbung von Almaty (Kasachstan) durch.

Das Nationalstadion in Peking («Vogelnest»), das von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron für die Olympischen Spiele 2008 geplant und erstellt wurde, dient mit seinen rund 80‘000 Plätzen auch 2022 als Arena für die Eröffnungs- und Schlusszeremonie. Auch die Eishockeyturniere der Frauen und der Männer sowie die Wettbewerbe im Eisschnelllauf, Eiskunstlauf, Shorttrack und Curling finden in bereits bestehenden Stadien in der Metropole mit ihren rund 21,5 Millionen Einwohner statt. Ausserdem zeigen die Big-Air-Akrobaten (Snowboard und Ski Freestyle) ihre Flugkünste in Peking selber.

Die Rennen im Ski Alpin, Bob, Rodeln und Skeleton werden in Yanqing durchgeführt. Die Region liegt rund 90 Kilometer ausserhalb Pekings in der Nähe der Chinesischen Mauer.

Ein bisschen weiter reisen müssen die Athletinnen und Athleten aus den nordischen Sportarten (Langlauf, Biathlon, Skispringen, Nordische Kombination), Ski Freestyle und Snowboard. Ihre Wettkampfstätten werden derzeit in der Region von Zhangjiakou, rund 240 Kilometer von Peking entfernt, erstellt. Ein neuer Schnellzug verkürzt die Reisezeit zwischen Peking und Zhangjiakou bis zum Beginn der Spiele 2022 auf rund 50 Minuten.

Mit den Olympischen Winterspiele 2022 will das Organisationskomitees dazu beitragen, die Lust am Wintersport in China noch stärker zu wecken. Gleichzeitig soll die dafür notwendige Infrastruktur verbessert oder erstellt werden. Die Verantwortlichen in China rechnen mit rund 300 Millionen Menschen, die sie nicht zuletzt dank «Peking 2022» an eine Wintersportart heranführen können. Bereits jetzt laufen entsprechende Promotionsaktivitäten und finden zahlreiche Schnupperkurse – auch für Kinder - statt.

Die Winter-Paralympics in Peking finden vom 4. – 13. März 2022 statt.

www.beijing2022.cn

Zahlen und Fakten zu Peking 2022

  • 2. Olympische Spiele in Peking (nach dem Sommerspielen 2008)
  • Mindestens 15 Sportarten, möglicherweise kommen innerhalb der Sportarten noch neue Disziplinen dazu.
  • Drei Wettkampfzonen: Peking, Yanqing, Zhangjiakou