Swiss Olympic selektioniert Maja Neuenschwander für «London 2012»

Ittigen, 18. Mai 2012. Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat die Marathonläuferin Maja Neuenschwander für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London selektioniert.

Keine unerlaubten Pacemaker

Vorwürfe, Neuenschwander habe die Selektionskriterien am Zürich-Marathon 2012 mit der unerlaubten Unterstützung von Pacemakern erfüllt, sind aus Sicht von Swiss Olympic unbegründet. Die Selektionskommission stützt sich bei dieser Einschätzung auf zwei Grundlagen:

  • Im Schiedsrichter-Bericht des Zürich-Marathons, welcher der Selektionskommission vorliegt, sind keine Regelverletzungen durch Neuenschwander aufgeführt.
  • Der Schweizerische Leichtathletik-Verband Swiss Athletics hat den Fall nachträglich untersucht und keine Regelverletzungen festgestellt.

Die Selektionskommission hat zur Kenntnis genommen, dass Neuenschwander die Absicht hatte, sich Pacemaker aus dem Staffel-Rennen zu bedienen, sofern einer ihrer beiden den gesamten Marathon absolvierenden und damit erlaubten Pacemaker ausgefallen wäre. Gemäss allen der Selektionskommission vorliegenden Fakten kamen diese von Neuenschwander als «Backup-Lösung» bezeichneten Läufer aber nicht als Pacemaker von Neuenschwander zum Einsatz.

Bereits selektionierte Athletinnen und Athleten (18):

Badminton:
Sabrina Jaquet, Bern (BE)

Fechten:
Fabian Kauter, Bern (BE)
Max Heinzer, Immensee (SZ)
Tiffany Géroudet, Sion (VS)

Judo:
Juliane Robra, Chêne-Bougeries (GE)
Ludovic Chammartin, Villars-sur-Glâne (FR)

Leichtathletik:
Viktor Röthlin, Ennetmoos (NW)

Mountainbike:
Nino Schurter, Tersnaus (GR)

Ringen (Greco):
Pascal Strebel, Birri (AG)

Rudern:
Schwerer Doppelvierer:
Augustin Maillefer, Renens (VD)
Nico Stahlberg, Schönenberg (TG)
Florian Stofer, Sempach (LU)
André Vonarburg, Sempach (LU)

Vierer ohne Steuermann im Leichtgewicht:
Mario Gyr, Luzern (LU)
Simon Niepmann, Grenzach (Deutschland)
Simon Schürch, Schenkon (LU)
Lucas Tramèr, Puplinge (GE)

Schwimmen:
Dominik Meichtry, Berkeley (California, USA)

Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat entschieden, dass Maja Neuenschwander die Selektionskriterien von Swiss Olympic erfüllt und das für eine Selektion notwendige Potenzial unter Beweis gestellt hat.