Olympia-Auktion erzielt 36’000 Franken zugunsten der Sporthilfe

Swiss Olympic hat mit der eBay-Auktion im Rahmen der Olympischen Winterspiele in Vancouver einen Erlös von mehr als 36’000 Franken erzielt, der vollumfänglich an die Stiftung Schweizer Sporthilfe fliesst. Renner der Auktion waren die Kultbrille und die Jacke von Simon Ammann sowie der Olympia-Helm von Carlo Janka.

Swiss Olympic hat im Rahmen der Olympischen Spiele in Vancouver und in Zusammenarbeit mit «eBay» sowie «20 Minuten» 75 persönliche und signierte Artikel von Schweizer Sportstars versteigert. Insgesamt brachte diese Auktion, die vom 9. Februar bis am 9. März 2010 dauerte, 36'198 Franken ein. Der Erlös fliesst vollumfänglich an die Stiftung Schweizer Sporthilfe und damit in die Förderung junger Sporttalente in der Schweiz. «Wir durften bei dieser Auktion auf die grosse Unterstützung von Schweizer Sportlerinnen und Sportler zählen, welche sich teilweise von sehr persönlichen und auch für sie selbst wertvollen Erinnerungsstücken trennten», sagt Ole Rauch, Bereichsleiter Kommunikation von Swiss Olympic. Zu wahren Kassenschlagern entwickelten sich vor allem die in Vancouver getragenen Artikel. Simon Ammanns weisse Sonnenbrille, welche international für Furore sorgte, kam für 5200 Franken unter den Hammer, seine Olympia-Jacke für 3410 Franken. Der Olympiasieger-Helm von Carlo Janka ging für 3510 Franken weg.

Auktion 2010 bringt neuen Rekordertrag

Nach den Olympischen Spielen 2004, 2006 und 2008 führte Swiss Olympic diese Auktion zugunsten des Schweizer Nachwuchssports bereits zum vierten Mal durch. Bei der diesjährigen Versteigerung wurde mit 36'198 Franken ein neuer Rekordertrag erzielt. Die bisherige Höchstmarke lag bei 32’670 Franken, aufgestellt während der Olympischen Spiele in Peking 2008.


Weitere Informationen:

Martina Gasner, Stv. Leiterin Medien und Information, Tel. 031 359 71 47
www.sporthilfe.ch